• Evgeniya Zaunbrecher

Stockfotos oder Auftragsfotografie

Aktualisiert: 29. Juni 2021

Was eignet sich für die visuelle Darstellung Ihres Unternehmens besser?


Visualisierung oder Bebilderung ist eine großartige Möglichkeit das Interesse des Lesers zu wecken. Die Botschaften werden viel besser verstanden, wenn sie in visueller Form präsentiert werden. Bilder sind die wirkungsvollste Form der Kommunikation, denn sie erzeugen Emotionen, wecken Gefühle und Wünsche. Bilder begeistern, faszinieren und machen neugierig. Gleichzeitig können sie aber auch das Gegenteil verursachen.


Was eignet sich für die visuelle Darstellung Ihres Unternehmens besser – vorgefertigte Stockfotos oder individuelle Bilder? Was Sie bei Ihrer Entscheidung beachten sollten, welche Vor- und Nachteile die Stock- und Auftragsfotografie haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.


1. Stockfotografie


Der Begriff „Stock“ steht für das englische „Lager“. Konkret heißt es, dass die Bilder mit diversen Motiven zu den unterschiedlichsten Thematiken von Fotografen vorproduziert werden, anschließend auf Internetportalen „gelagert“ und zum Kauf angeboten werden. Die vorgefertigten Fotos können einzeln oder in der Form eines Abo erworben werden.


Vorteile

Die Auswahl der Bilder ist riesig. Zu jedem Thema z.B. Geschäftswelt, Arztbesuch- oder Behandlung, Dienstleistungen, Studium, etc. gibt es zahlreiche Motive. Die Bildersuche kann nach gewünschten oder notwendigen Kriterien, z.B. Alter, Geschlecht der abgebildeten Personen, deren Anzahl, Ausrichtung und Auflösung des Bildes etc. erfolgen. Es besteht also eine unglaublich große Flexibilität und die Möglichkeit schnell und nach eigenen Kriterien ein gewünschtes Foto zu finden. Der Erwerb erfolgt unkompliziert über ein Portal und das Foto steht nach Bezahlung in wenigen Minuten zur weiteren Verwendung zur Verfügung. Die Koordination eines individuellen Fotoshootings entfällt.


Nachteile

Die vorgefertigten Stockbilder spiegeln nicht das wirkliche Leben wider, sind nicht originell und wirken unpersönlich. Die Bilder sind einfach „zu perfekt“ gestellt und die abgebildeten Menschen erscheinen makellos und stark nachbearbeitet. In der Regel erkennt der Kunde das sofort. Als Folge schaffen die Bilder Distanz zum Unternehmen und geben dem Interessenten keine Möglichkeit einen Einblick in das echte Unternehmen zu erhalten, die wahren Mitarbeiter hinter den Kulissen kennenzulernen um bereits im Vorfeld Vertrauen zum Unternehmen aufzubauen.


In der Regel wird durch den Erwerb eines Stockfotos nicht die Lizenz für die alleinige Nutzung übertragen. Daher ist es dringend zu empfehlen sich im Vorfeld ausführlicher darüber zu erkundigen. In der Vergangenheit gab es politische Kampagnen, bei denen zwei unterschiedliche Parteien auf ihren Werbeplakaten ein und dasselbe Bild von Stockfotoplattformen mit unterschiedlichen Partei Logos verwendet haben. Dieses Beispiel zeigt deutlich, dass die verwendeten Fotos auf keinen Fall einzigartig sind, bereits auf Stockfotoplattformen zum Kauf angeboten wurden und über einen Wiedererkennungswert verfügen. Erst recht, wenn beim Erwerb des Fotos die alleinige Nutzung in Form einer Lizenz nicht miterworben wird, besteht ein sehr hohes Risiko, dass das Foto bereits verwendet wird.


Zu beachten sind des Weiteren auch die Kosten der Stockbilder, die beim Kauf mehrerer Bilder mit Lizenzrechten hoch ausfallen können. Es lohnt sich also ein Vergleichsangebot bei einem/r Fotografen/in einzuholen.

2. Auftragsfotografie


Das Gegenteil der Stockfotografie ist die individuelle Fotografie und wird im Auftrag von professionellem/n Fotografen/in nach konkreten Anforderungen erstellt.


Vorteile

Der erste und wesentliche Vorteil der individuellen Fotografie ist, dass die Bilder speziell für Sie bzw. Ihr Unternehmen produziert werden. Dabei stehen Ihre individuellen Bedürfnisse im Vordergrund, Sie haben Einfluss auf die Bildgestaltung und die Motive. Derartige Bilder wirken authentisch und repräsentieren vorteilhaft Ihre Räumlichkeiten, Prozesse und Ihre echten Mitarbeiter.


Bei einer strukturierten und konzeptionellen Vorbereitung eines Fotoshootings in Zusammenarbeit mit einem/r Fotografen/in werden Ihre Anforderungen gemeinsam definiert. Dabei profitieren Sie von der Expertise des/der Fotografen/in und erhalten ebenso Raum für Ihre eigenen Ideen. Dies können Sie beispielsweise für die Erstellung oder Anpassung der eigenen Homepage oder für gezielte Werbekampagnen nutzen. Als Ergebnis erhalten Sie die Bilder, welche Ihr Unternehmen authentisch präsentieren, Ihren Wunschkunden ansprechen und zum Erfolg führen.


Nachteile

Die Koordination und Abstimmung mit dem/der Fotografen/in können einige Tage in Anspruch nehmen, ebenso wie die Dauer der Bildbearbeitung. Auch die Kosten für ein derartiges Fotoshooting liegen höher als beim Kauf einzelner Stockbilder.


Fazit:


Bilder erfüllen in der Unternehmenspräsentation eine zentrale Funktion. Sie verschaffen Vertrauen, wecken Aufmerksamkeit, übermitteln inhaltliche Botschaften und machen den Leser neugierig.


Ob Stock- oder individuelle Fotografie - Sie entscheiden, je nach Ziel und Zweck Ihrer Bedürfnisse, verfügbaren Budget oder vorhandenem Zeitrahmen.


Bewerten Sie Ihr individuelles Nutzen und setzen Sie auf Bilder, die die Botschaft Ihres Unternehmens klar übermitteln!



42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen