• Evgeniya Zaunbrecher

Überzeugen Sie auf den ersten Klick - 8 Kurztipps zu Bildern für Business Netzwerke XING / LinkedIn

Ihr Bild bei Business Netzwerken wie XING oder LinkedIn ist Ihre Visitenkarte und ein fester Bestandteil in Ihrem Profil. In Deutschland ist eine Bewerbung gemäß Gleichbehandlungsgesetz (AGG) auch ohne Foto möglich. In der Realität jedoch weiterhin unüblich. Daher nutzen Sie diese Möglichkeit der Präsentation und transportieren Sie bereits mit dem Bild wichtige Informationen über Ihre Person und hinterlassen Sie einen guten Eindruck!


In Kürze fasse ich die wesentlichen Informationen zum professionellen Businessportrait für Ihr Businessnetzwerk zusammen.


1. Halten Sie Ihr Bild aktuell

Ein regelmäßiges Foto Update lohnt sich. Haben Sie eine neue Frisur, eine neue Haarfarbe oder eine neue Brille? Auch wenn es nicht der Fall ist – Menschen verändern sich. Daher ist es empfehlenswert das Profilfoto nicht nur in der Bewerbungsphase, sondern in regelmäßigen Abständen zu erneuern.


2. Zielsetzung

In welcher Branche sind Sie aktiv? Wie ist es üblich sich zu präsentieren? Auf welche Attribute wird in Ihrer Brache geachtet? Legen sie zunächst Ihr Ziel fest und entscheiden Sie, wie Sie sich präsentieren möchten, z.B. seriös, kreativ oder sportlich?


3. Hintergrund

Der Hintergrund beeinflusst Ihre Wirkung, repräsentiert Ihre Branche und Ihre Persönlichkeit. Machen Sie sich hierzu ein paar Gedanken – würde ein klassischer einfarbiger Hintergrund ausreichen oder darf der Hintergrund mehr Raum einnehmen um direkt mehr über Sie zu verraten?


4. Bildgröße

Um die beste Wirkung zu erzeugen, sollten die Bilder auf folgende Formate zugeschnitten werden:


Xing:

Quadratisch: 1080 x 1080 Pixel

Querformat: 1080 x 608 Pixel

Vertikal: 1080 x 1350 Pixel


LinkedIn: 1536 x 768 Pixel


Lassen Sie Ihre Businessportraits am besten vor(m) Fotografin(en) zuschneiden.


5. Nutzungsrechte

Klären Sie die Bildrechte mit Ihrer(m) Fotografin(en). Ich empfehle eine vollständige und zeitlich unbefristete Übertragung der Nutzungsrechte, so dass Sie jederzeit selber über die Verwendung Ihrer Businessportraits entscheiden können. Klären Sie am besten noch vor dem Fotoshooting die Regularien und erfragen Sie unbedingt die Kosten hierfür.


6. In Sichtbarkeit investieren – bitte keine Schnappschüsse oder Urlaubsfotos! Das Bild soll Ihre ganze Persönlichkeit widerspiegeln und Sympathie ausstrahlen. Auch wenn Sie auf einem Urlaubsfoto entspannt in die Kamera strahlen, gehört es einfach nicht in ein Businessformat und wird durch den Betrachter als unprofessionell wahrgenommen. Nehmen Sie sich Zeit für professionelle Businessportraits und investieren Sie somit in Ihre Sichtbarkeit.



7. Bleiben Sie authentisch – wer viel lächelt, sollte auch auf dem Foto für Xing oder

LinkedIn lächeln! Bleiben Sie am besten authentisch und versuchen Sie sich nicht zu verstellen. Ein(e) professionelle(r) Fotograf(in) wird Sie bei einem Business Fotoshooting aufmerksam begleiten und Ihre Persönlichkeit authentisch abbilden.



8. Ihr Gesicht im Mittelpunkt mit Hilfe eines Headshots (Engl., steht für „Kopf Aufnahme“ oder "Foto vom Kopf").

Headshots – sind eine perfekte Lösung als Foto für Business Netzwerke, da diese die Aufmerksamkeit direkt auf das Wesentliche, also auf Ihr Gesicht lenken.


 

Oder auch: Regeln brechen und für Aufmerksamkeit und Wiedererkennung sorgen!

Was spricht gegen etwas mehr Aufmerksamkeit? Mit Sicherheit hatten Sie bereits selber Profile mit spannenden Profilfotos angeklickt. Professionell erstellte konzeptionelle Businessportraits bieten viele Möglichkeiten Sie abzulichten und die Fotos ins Auge stechen zu lassen – ob mit Farbe, Attributen aus Ihrem Bereich oder einer ungewöhnlichen Location.


„Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?“ (Vincent van Gogh)



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen